Swiss Bands Lexicon

A Small District

A Small District ist klar im Nu-Metal einzuordnen, gepaart mit elektronischen Elementen und modernem Metal.

Aara

Die Atmospheric Black Metal Band verrichtet komplexe Musik, die trotzdem einfach und zugänglich wirkt. Erstaunlich melodiös präsentieren sie Stücke, die hängen bleiben, mit einer ungeheuren Leidenschaft.

Acheronian Scar

Acheronian Scar ist eine Symphonic Death Metal Band aus Luzern. Schnelle Double - Bass- Runs, gepaart mit mächtigen Gitarren und wummerndem Bass unterlegt mit harmonischem Orchester geben dem Sound eine einzigartige Vielfalt.

Akantha

Akantha haben das Nouveau Monde beim Full Metal Festival 2018 mit ihrem Hardcore Beatdown so richtig aufgemischt und konnten mit der Veröffentlichung ihrer Single WELCOME TO HELL das Internet erobert.

Algebra

Algebra wurde 2008 in Lausanne gegründet. Erfahrungen aus verschiedenen Rock und Metal Projekten wurden kombiniert und eine Musik kreiert, die vom Thrash Metal der 80er und 90er Jahre inspiert und mit Elementen des modernen Metals gemixt wurde. (Picture Credits: Danaé Pérez)

All Against Reason

All Against Reason steht für einen einzigartigen, von verschiedenen Genres beeinflussten Metal-Sound. Gibt es einen Hauch von melodischem Death Metal? Auf jeden Fall. Ein Hauch von Metalcore? Auf jeden Fall. Harte Riffs mit schwerem Groove gehören ebenfalls zu ihrem Repertoire.

All Life Ends

Die Musik von ALL LIFE ENDS hat die Intensität und Aggressivität von Death-Metal, beinhaltet aber auch eine Mischung aus scharfen Melodien, rhythmischen Strukturen, brutalen Riffs und tosenden Trommeln.

All To Get Her

All To Get Her ist die perfekte Mischung aus Old-School-Pop-Punk, erfrischenden Melodien und knallenden Trommeln. Ihr Hauptaugenmerk und ihre Energie gehen immer darauf die bestmögliche Liveshow zu spielen.

Alpmannstreu

Alpmannstreu macht Musik, die frisch von der Leber weg kommt. Die schweizerdeutschen Texte erzählen von den alltäglichen Höhen und Tiefen des Lebens und tragen stets ein Augenzwinkern zwischen den Zeilen.

AM:PM

Seit ihrer Gründung 2012 entwickelte sich AM:PM durch Melodic/Deathmetal und Deathcore weiter, um innovative Grooves und eingängige Melodien anzubieten. Gemeinsam teilen sie ihre Leidenschaft für Musik mit guter Laune und Professionalität.

Antarctica Falls

Metalcore/Hardcore Band from Zürich Switzerland.

Anthem For A Dying Day

Anthem For A Dying Day ist ein Bündel purer Energie. Eine wohldefinierte "in your face"-Mentalität ist für ihre Handschrift ebenso wichtig wie eine Vielfalt von erschütternden und aufregenden Riffs im großen Stil moderner Metal-Bands.

Arcaine

Obwohl die Band dem Death Metal-Genre zuzuordnen ist, besticht sie durch ihre musikalische Eigenständigkeit und ihre Frische, die nirgends zu hören ist.

Archair

Garagenrock-Duo mit einem resolut minimalistischen Universum, das sich auf scharfe Gitarren, Vocal Looper und Drumcomputer beschränkt.

Arrowgold

Die Alternative-Rock-Band "ARROWGOLD" wurde im Juni 2016 gegründet. Anfangs war es ein kleines JAM-Projekt unter guten alten Freunden, welche schon vor langer Zeit eine Band und Träume von grossen Bühnen hatten

Artifiction

Artifiction ist eine Progressive Metalcore-Band aus dem Herzen Europas. Sie wollen ihre Botschaft durch ihre Musik mit der Welt teilen.

As Sanity Fades

Der durch diverse Samples angereicherte Death Metal von As Sanity Fades verbindet Old-School Riffs mit modernen Synthesizer Arrangements, Death Grunts mit eingängigen Melodien und Aggression mit Depression.

As the Sun falls

Melodic Death Metal aus der Schweiz, inspiriert von der Kultur und Schönheit des Nordens.

Ascéal

Ascéal spielt Folk-Metal und verbindet irische Geschichten, die von Dudelsäcken und Flöten erzählt werden, mit klirrenden Riffs und hypnotisierendem weiblichem Gesang!

Askara

Symbolisch für die Musik der Band steht der Name "Askara": Wie der Vogel im Schriftzug, so steigt sie aus düsteren Tiefen herauf, erfährt Freiheit, Reinigung durch Feuer und Stürme, fällt tief, doch nur um sich weiter emporzuschwingen. Elevation, Weite und Herzblut im Sound.

Atropas

Inspiriert durch ihr Leben, ihre Umgebung und ihr eigenes emotionales Wachstum, überbringen Atropas sowohl wütende, politische Botschaften als auch tiefe, nachdenkliche Ideen zur psychischen Gesundheit mit Überzeugung und Gewissheit wie nie zuvor.

Avalanche

Mit einem Mix aus Metalcore Riffs, Deathcore Parts und heftigen Breakdowns versucht Avalanche die perfekte Mitte zwischen beiden Genres zu finden.

Bad Ass Romance

Power, Leidenschaft und absolute Spielfreude zeichnet die Band als eine der heissesten Schweizer Rockacts aus. Die Setlist gespickt mit Highlights des Classic Rock wie Wild Side von Mötley Crüe oder Legs von ZZTop, aber auch Klassiker wie Great Balls of Fire fehlen nicht.

Bankrupt

Bankrupt sind 6 Freunde, die durch die Liebe zur Musik verbunden sind und modernen Rock mit einem Vintage-Touch veredeln. Sie erschaffen ihre eigenen Kompositionen, covern aber auch gerne mal die Hits ihrer Lieblingsbands.

BBR

BBR (Buddies, Beer & Rock 'n' Roll) ist eine Metal-Coverband um Divertimento-Komiker Manu Burkart. BBR spielen Covers aus dem Bereich Rock, Hard-Rock und Metal. Fast alle Songs spielen sie einen Zacken «härter» als das jeweilige Original.

Besalisk

Besalisk kombiniert fuzzy Stoner-Rock mit energiegeladenem Hardcore-Punk. Der Sound wechselt geschickt zwischen groovigen Kiffer-Riffs und schnellen Blast-Beats, die einen dazu bringen 4 Arme in die Luft zu werfen, als ob einem alles egal wäre.

Beyond Frequencies

Beeinflusst durch eine Reihe von weiblichen Frontmetallbands entwickelte Beyond Frequencies eine eigene Identität und verwandelte Metal-Songwriting und Pop-beeinflussten Gesang in eine siegreiche Kombination von "Heavy Pop".

Bitch Queens

BITCH QUEENS liefert nicht nur einfachen Punk, sondern besitzt neben straighten Beats, auch die eine oder andere Finesse. So sind die musikalischen Einflüsse durchaus unterschiedlich: Die Dead Boys treffen auf Turbonegro und die Stooges auf die frühen Backyard Babies.

Black Angels

In der Ursuppe der eidgenössischen Rockszene befand sich unter anderen mit den BLACK ANGELS eine Formation, die auch dank durchwegs beachtlicher Veröffentlichungen an dem internationalen Durchbruch immer wieder kratzte.

Black Diamonds

Knallenge Jeans, Haarspray und jede Menge Rock N Roll im Gepäck: Die Schweizer Band orientiert sich seit jeher am (Hard) Rock der 80er Jahre.

Black Mount Rise

Black Mount Rise entführt auf eine musikalische Odyssee, über dunkle Wogen zu elysischen Höhenflügen. Mit Fingerspitzengefühl werden melancholische Soundlandschaften erschaffen, ehe sie mit krachenden und polternden Grooves niedergerissen werden.

Blackwall

Die Band ist beeinflusst von amerikanischem Metalcore und europäischer Thrash-Power, schwedischer Death Metal-Wut und etwas skandinavischer Black Metal-Brutalität.

Blow Job

Die Urner Thrash Metal/Death Band ist seit 2000 in der Schweizer Metalszene aktiv. Gnadenlos walzen sie alles nieder und präsentiere uns, wie sich Thrash Metal aus dem Uri anhört.

Blown

BLOWN stammt aus dem kleinen Städtchen Nyon und hat sich in der Schweizer Metal- und Hardcore-Szene einen Namen gemacht. Zu Beginn von Bay Are Thrash und 90s Hardcore Bands inspiriert, mischte sich später moderner Metal dazu.

Blunt Force Therapy

Broken Fate

Die Band hat sich durch ihre enorme Bühnenpräsents und ihrem Mix aus modernem Thrash Metal, Metalcore und Hardrock schon früh einen grossen Namen gemacht, wodurch auch die Fanbase immer mehr gewachsen ist und sich bis heute steigert.

Burning Flesh

Die Band wurde im Frühjahr 2015 in Brugg in der schönen Schweiz von der Gitarristin Romana Kalkuhl gegründet. Die Suche nach dem richtigen Bandnamen war ziemlich einfach, denn wenn vier verrückte Mädchen hart für Heavy Metal brennen, können sie sich nur BURNING WITCHES nennen.

Calarook

Geige, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Growling erzeugen einen Piraten-Metal, der zum Mosh und Headbangen anregt. Gemischt mit Folk Metal, Anklängen von Death Metal und einer Prise Unsinn entsteht ein Sound, bei dem niemand ruhig und nüchtern bleiben kann.

Call Me Peter

Wenn Guns N' Roses und Papa Roach ein Baby hätten. Harte Klänge, raue Gitarrenriffs und ehrlich Texte machen diese Band zu einem Must Have in jeder CD-Sammlung.

Causam

Ende 2019 suchte Abaddon Musiker, die Lust hatten, eine Post Apokalyptische Black Metal Band zu gründen. Im Januar 2020 lernte Abaddon Arcis kennen, kurz darauf kam Arawan mit dazu und zu dritt gründeten sie Causam. Die Band wurde mit Andras und Grievas vollständig.

Cellar Darling

Cellar Darling sind eine progressive Folk-Rock-Band aus Luzern. Nachdem die drei Musiker über ein Jahrzehnt in ihrer vorherigen Band ELUVEITIE zusammen gespielt hatten, machten sie sich auf, einen neuen Weg einzuschlagen.
(Picture Credits: Urs Gantner)

Chainer

Mit einer grossen Dosis an 80er Heavy Metal, temporeichen Hymnen, knackigen Riffs und einem passenden Stimmorgan haucht CHAINER dem klassischen Heavy Metal neues Leben ein.

Chaoseum

Chaoseum liefern einen elektrischen und energetischen Punch von Metalcore, mit kraftvollem Gesang, starker Charakterisierung durch theatralische Darbietung und einem auffälligen Band-Image.

Chelsea Deadbeat Combo

Bei Chelsea Deadbeat Combo versammelt sich eine geballte Ladung Erfahrung aus Punk- und Hardcorebands. Das macht die Band so hart, authentisch und leidenschaftlich. Kraftvoller Hardcore mit Schweizer Präzision!

Child of Pain

Child of Pain sind fünf Jungs aus dem Kanton Wallis und spielen seit 2010 in dieser Formation. Ihr Stil hat aber nichts mit Alpenmusik gemein. Sie machen massiven Deathcore, der mit einer Prise Rock verfeinert wird.

Chris Samuel

Chris wurde in den Vereinigten Staaten geboren und zog schon in jungen Jahren in die Schweiz. Im Alter von dreizehn Jahren begann er mit dem Gitarrenspiel. Als Gitarrist und später als Sänger der Hardrock-Formation "Drizella" sammelte er seine frühesten Live-Erfahrungen.

Circle of Execution

Circle Of Execution, eine Metalcore-Band mit Sitz in Monthey. Die Bande kreiert eine Mischung aus kicking-ass Rhythmen, melodischen Refrains, und das alles verflochten mit mörderischen Zusammenbrüchen.

Clit Commander

Eine Mischung aus Brutal Death Metal und Grindcore. Clit Commander will nicht nur mit ihrem Namen provozieren, sondern auch mit Texten und künstlerischer Ästhetik.

Cloudyspace

Luca Bermudez lässt sich von der Unmengen erstaunlicher Musik inspierieren, die es heute gibt, und versucht diese Vielfalt in seine eigene Kreationen einfliessen zu lassen.

Coilguns

Coilguns ist seit 2011 einer der stolzen Fahnenträger der 2.0 DIY-Szene. Coilguns ist bekannt für ihre rohen, kompromisslosen und euphorischen Live-Performances, die hauptsächlich von krampfhaften Tänzen und wohlwollenden Rufen angetrieben werden.

Comaniac

Die Handlung heißt Thrash Metal und die Herrscher sind Comaniac. Seit 2012 ist die junge Band das Versprechen wenn es um Schweizer Thrash Metal geht und zeigt, wie die Vergangenheit zeitgemäss neu definiert werden kann.

Consumed By Vultures

Consumed By Vultures wurde von dem traditionellen tibetischen Begräbnisritual "Der Himmelsbestattung" inspiriert, bei der die gehäuteten Körper der Toten den Geiern als letzter Akt der Grosszügigkeit der Verstorbenen dargebracht werden.

Contorsion

Die Gründung der in der Schweiz ansässigen Thrash-Metal-Band CONTORSION fand im Sommer 2004 statt. In den folgenden 2 Jahren wurden viele Bühnen durch ihre kraftvollen Live-Auftritte erfolgreich niedergebrannt.

CoreLeoni

Gotthard Gitarrist Leo Leoni gründete anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des ersten selbstbetitelten Gotthard-Albums die Band CoreLeoni. Da Songs wie Downtown, Firedance und In the Name nur selten live gespielt wurden, sollten sie jetzt neu zur Geltung kommen.

Corpus Delicti

Feinsten Schweizer Old School Thrash Metal – dafür stehen die vier Jungs von CORPUS DELICTI.

Creeon

Creeon verbindet in ihrer Musik vielfältige Rock- und Metal-Elemente. Die abwechslungsreichen, mitreissenden und atmosphärischen Songs vermögen das Publikum an Konzerten regelmässig in ihren Bann zu ziehen.

CrimsonEdge

Mal knallhart, mal rhythmisch verzockt, mal melodiös - so kann der Metal Sound von CrimsonEdge kurz beschrieben werden. Ihr Stil lässt sich nicht leicht einordnen, bedient man sich doch von Elementen verschiedenster Metal- und Rock-Stilrichtungen.

Cruder

Cruder besteht aus Drums, Bass, zwei Gitarren und Gesang. Die riffbetonte Musik wird durch den melodiösen und modernen Gesang perfekt ergänzt.

Dä Brüeder vom Heinz

Dä Brüeder vom Heinz spielt und singt Lieder in Mundart. Mal groovig und popig, mal sanft und verträumt. Gesungen wird über die Liebe, das Leben und den täglichen Wahnsinn.

Dark Colony

Dark Colony erzeugt einen Sound, der nach eigenen Angaben nicht nur hart sein soll, sondern auch unmenschlich und böse. Mit ihrem Old-School Deathmetal erzeugen sie extreme Musik, welche die Menschen aufklärt aber dennoch eine Menge Spass bereitet.

Daxx & Roxane

Daxx & Roxane sind eine 4-köpfige Rock N Roll-Band aus der Schweiz, die jetzt in London ansässig ist. Ihre Philosophie: Beim Rock N Roll dreht sich alles um Energie. Es geht darum einen Adrenalinschub zu erzeugen.

Days of Cinder

Days of Cinder verbindet in ihren Songs Elemente von Hardcore, Progressive, Groove Metal und Stoner. Vielschichtige Rhythmen, schwere Riffs und kraftvolle Harmonien werden verwendet, um ihren eigenen Sound zu kreieren.

Days of Ruin

Days of Ruin setzt sich dafür ein, Hardcore mit melodischen Elementen und leicht verständlichen, aber zutiefst bewegenden Botschaften zu vermitteln.

Dead Flowers

Eine Mischung aus Eigenkompositionen, Interpretationen von Blues und Bluegrass Covers bis hin zum Yodeling Cowgirl machen die vielfältige Band aus. Der Klang der Seiteninstrumente, der Mundharmonika und der verschmelzenden Gesangstimmen fegt den Wüstenstaub von jeder Bühne.

Dead Venus

„Dead Venus“ wurde im Frühjahr 2015 von Sängerin Seraina Telli als Solo-Projekt, noch während ihrer Tätigkeit als Lead-Sängerin bei der deutschen Neo-Prog-Band „Surrilium“, gegründet. Bald darauf entschied sie jedoch, dass sie für die Weiterentwicklung ihrer Ideen weitere Musiker mit in's Boot holen und im Kollektiv weiterarbeiten will.

Deconvolution

Deep Leak

Covers von AC/DC bis Uriah Heep und dazwischen etwas Popa Chubby, Judas Priest, und ein paar Perlen aus der eigenen Küche.

Deep Sun

Deep Sun ist eine 2006 gegründete Symphonic-Power-Metal-Band aus dem Kanton Aargau mit Gesang, Keyboardmelodien, Gitarrenriffs sowie Bass- und Schlagzeug-Kombo.

Defaced

Das 5er-Combo aus dem Emmental kann auf einen vielseitigen musikalischen Werdegang zurückblicken. Gestartet mit Coversongs aus dem Rock/Metal/Punk-Genre, gewachsen an den ersten eigenen Hymnen und heute zu Hause im Death Metal.

déjàvu

déjàvu ist eine Rockband, die es schafft wilde und sanfte Emotionen zugleich zu wecken. Die seit 1997 bestehende Band hat von Anfang an ihre eigenen Songs geschrieben, welche aus tiefstem Herzen kommen und grosse Gefühle transportieren.

DevilsBridge

Das Modern Melodic Metal Quintet vereinigt instrumentales Metal-Mayhem mit einprägsamen Melodien. Ein Sound, der euch das Blut durch die Adern jagt. Steht’s unter Strom spielen sie bis kurz vor dem Aufprall.

Devilsrage

Nach wie vor erkennt man DEVILS RAGE Songs vor allem anhand ihrer Vielseitigkeit. Sie beinhalten eine ordentliche Portion Groove, harte und messerscharfe Riffs, interessante Rhythmik-Parts und kraftvolle, melodische Songteile.

Dirty Sound Magnet

Die Band ist seltsam, wild, von Natur aus komplex und ohne kreative Grenzen. Zuerst mag es schwer zu begreifen sein, wofür dieses Power-Trio steht. Geduld! Man wird belohnt, wenn man tiefer in ihr Reich eindringt.

Discomfort Of Existence

Disgusting Fist

Nach langem rein raus hat sich Disgusting Fist in den dunklen Zellen im Sedel gefunden und starten durch für den Final-Fist. In dem Sinne Fist Acts every disgusting day damit die Nächte wieder dunkler werden.

Divension

Ihre Songs verstehen es, dass Publikum mit packenden Riffs, melodiösen Refrains sowie spannender Abwechslung zu faszinieren und sich im Ohr festzusetzen. Genregrenzen durchbrechen? Warum nicht!

Dizzy Fox

Beeinflusst von Legenden wie Guns N' Roses, W.A.S.P, Skid Row, Mötley Crüe, Def Leppard und Van Halen, trägt DIZZY FOX die Fackel des rohen und wilden Sleaze-/Hard Rock und beweist, dass die neue Welle des Sleaze Rock noch lange nicht vorbei ist.

Doctor Detox

Sie machen Thrash.Punkt. Ende 2019 veröffentlichten sie ihr erste EP "Thrash Doctor".

Don Flamingo

Don Flamingo bewegt sich hauptsächlich im Punk Bereich. Genreeinflüssen von Rock N Roll und Blues sind aber deutlich spürbar. Er ist meist Solo unterwegs und schliesst sich nur selten anderen experimentierfreudigen Musikern an. Zudem schlägt sein Herz für den Horror Punk.

Dornbeat

Als düstere Ein-Mann-Band aus Winterthur spielt Dornbeat eine Mischung aus Dark Elektro und Metal, die sich am ehesten noch im Industrial wiederfindet. Offenheit und Experimentierfreude, ohne jedoch einen gewissen Wiedererkennungswert zu missen, sind Ziel des Sounds.

Dr. Elephant’s Revolution

Die Band beschreibt ihren Musikstil ironisch als "Looney", da sie sich weder gerne in ein Genre drücken lässt, noch ihren Musikstil defininieren möchte. "Looney" wurde von der Band als "Die Essenz, welche dem Wahn Sinn verleiht" beschrieben.

Dreams in Fragments

Aufgrund ihres musikalischen Stils wird Dreams in Fragments mit Bands wie "Nightwish" oder "Delain" verglichen. Sie haben jedoch keinen Grund, sich als Coverband einer der Großen zu präsentieren.

Drill

Die fünf Jungs aus der Ostschweiz bohren sich mit Brachialität und kompromissloser Härte in die Köpfe ihrer Zuhörer. Auf der Bühne entfaltet die Band und ihre Songs ihre volle Energie und zaubern jedem Freund des gepflegten Moshpits ein Lächeln aufs Gesicht

Driven Under

Driven Under sind vier kreative Köpfe, die so rücksichtslos und vielfältig sind wie ihre musikalischen Einflüsse. Sie kombinieren kraftvolle Riffs mit schwerem, melodischem Gesang und druckvollen Grooves.

Drïzella

Was als Spass und Hobby begonnen hatte, wurde schon bald zur Passion. Drïzella, geprägt von Rockbands aus den 80er Jahren wie Bon Jovi, Cinderella oder Guns n‘Roses, fingen an Konzerte zu spielen und wussten sofort, dass die Bühne ihr zweites Zuhause war.

Dunkelsucht

Dunkelsucht ist ein elektronisches Musikprojekt, welches sich in den Genres Electropop, Industrial und EBM bewegt. Gefühlvolle, melodiöse Parts wechseln sich mit rauem Elektro. Einmal melancholisch, dann wieder morbid und verstörend.

Echolot

ECHOLOT IST ein Psychedoom- und Progresstoner-Powertrio aus der Schweiz. Die Jams sind frisch und die psychedelischen Eruptionen treiben Sie aus den Tiefen des Untergangs in die kosmische Leichtigkeit

Eddie’s Beast

Die Band spielt sowohl Klassiker, als auch unbekanntere Stücke aus der bald 35-jährigen Geschichte von Iron Maiden. Die Band besticht dadurch, dass sie die Songs originalgetreu und mit der gleichen Spielfreude wie ihre grosse „Schwester“ wiedergibt.

Elcano

Die Band möchte sich keine Grenzen setzen, so fliessen Elemente aus verschiedenen Rock- und Metal-Subgenres in Elcanos Musik ein, da die Band ein breites Publikum ansprechen möchte.

EliX

In baseldeutscher Mundart abgefasst, fügen sich die Texte wunderbar in den rockigen Sound von Gitarre, Bass und Schlagzeug ein. Die etwas eigene Mischung wird vom Anfangs etwas skeptischen Publikum bereits nach den ersten Takten begeistert aufgenommen.

Emerald

Wir schreiben das Jahr 1995: Inmitten der Grunge-Welle haben sich ein paar junge Metalheads im idyllischen Schweizer Dorf Düdingen dazu entschieden, sämtlichen Trends zu Trotz, traditionellen Heavy Metal zu spielen.

Empress Piru

Schon der erste Atemzug der eindringlichen Vocals, die mit einer zerschmetternden, unschuldigen Anmut eine rauhe und archaisch-ehrliche Stimmung auf die Bühne bringen, lässt die eigene Stummheit hinterfragen.

Emuqa

Emuqa ist eine Thrash Metal Band aus Winterthur, gegründet 2018.

End Of Silence

Ihre Art Musik zu spielen ist weder Mainstream noch irgendeiner Art von populären Genres untergeordnet. Sie wehren sich strikt dagegen Musik so zu spielen, wie alle anderen es tun, und dies auf eine erfolgreiche Art und Weise.

Eternal Delyria

Eternal Delyria, eine Band aus dem Tessin (Schweiz) mit einer melodischen Death-Metal-Matrix und verschiedenen Einflüssen, wurde im Sommer 2011 gegründet.

Eversis

Die Winterthurer Band "EVERSIS" besteht seit 2013 und spielt Nu-Metal mit einem modernen Twist. Nach zwei auf eigene Faust produzierten EPs und zahlreichen Auftritten im In- und Ausland veröffentlichen sie ihre ersten Studioaufnahmen unter dem Titel «Monster» und hauchen dem totgesagten Nu-Metal Genre neues leben ein.

Evolve

Ihre Experimentierfreudigkeit und Anpassungsfähigkeit fördern eine Einzigartigkeit, die sowohl optimistisch als auch düster, melodisch und tiefgründig ist. Durch ihre Musik erforschen und reflektieren sie Zeit, Kraft und Leben.

Excelsis

Seit 1992 spielen die schweizer Recken unter dem Namen Excelsis ihre untypischen Metal, der sich damals irgendwo zwischen Powermetal und Folkmetal bewegte. Helvetischer Heldenmut vereint mit folkmetalischen Klängen.

Excruciation

1984 gegründet, um jugendliche Frustration und Aggression in einer feindseligen Welt mit Begriffen wie Death, Doom & Thrash Metal zu zerschlagen.

Exit

Inspiriert nicht nur von alten coolen Death Metal-Bands, sondern auch von Thrash Metal, Hardcore oder Grind Core, produzierte die Band fünf Longplayer und wurde zu einem wichtigen Act in der Schweizer Metal-Szene.

Expellow

Mit ihrem modernen Metal kombinieren Expellow harte Riffs und brutale Breakdowns mit melodischen Parts, verrückten Schreien und Growling mit cleanem Gesang auf eine frische Art und Weise, die nicht so klingt, als hätte man sie schon tausendmal gehört.

Express Therapy

Ihr Sound ist verträumt, nostalgisch, manchmal sogar ein wenig melancholisch. Mit Hilfe von analogen Synthesizern, mit Chorus gefüllten Gitarren und Gesangsharmonien mischt die Band einen Vintage-80er Jahre / New-Wave-Sound mit modernen Einflüssen.

Facing the Enemy

Angetrieben von dem Wunsch, energiegeladene und groovige Musik zu schaffen, die von kraftvollen Texten begleitet wird, erwies sich Hardcore als eine offensichtliche Wahl. Beeinflusst wurden sie von Bands wie Onyx, Lionheart, Mobb Deep und Everybody Gets Hurt.

Fallout Nine

Fallout Nine stehen für einen aggressiven Mix aus Metalcore und Melodic Hardcore. Die energiegeladene Bühnenperformance lässt kein Freund der harten Musik kalt. Dies stellten sie bereits bei zahlreichen Konzerten in der Zentralschweiz unter Beweis.

Fight The Enemy

Fight the Enemy mischt harte Gitarren-Riffs mit eingängigen Melodien. Nicht zu kurz kommen aggressive Breakdowns, welche die Menge zum kochen bringen. Von düsteren bis sehr emotionalen Songs ist alles dabei.
(Picture Credits: Stardust Visuals)

Fighter V

Fighter V vereint wuchtige Riffs mit stadiontauglichen Hymnen. Die Melodic Rock Band aus Hergiswil (NW, Schweiz) steht für Energie, Leidenschaft und viel 80er Flair. Bereits als Headliner in Zentraleuropa unterwegs bringt der Fünfer einiges an Entertainment Erfahrung mit.

Final Cut

Der Sound der 2011 gegründeten Band ist deutlich vom Old-School-Thrash Metal beeinflusst. Der Schweizer Fünfer verstärkt seine klassischen Wurzeln mit modernen, experimentellen, groovigen Parts und utopisch ruhigen Phasen.

Final Story

FINAL STORY ist eine der Bands, die ständig auf der Suche nach den großen Songs sind. Eingängige Melodien, rockig-harte Breakdowns gepaart mit dem Mut manchmal einen ruhigeren Ton anzuschlagen.

Fingers Crossed