Imperio

Die Rhythmik und die Sprache Lateinamerikas vermischen sich mit der Liebe zu harten Riffs zu einem soliden und eigenständigen Hardcoresound, der sich am besten zwischen dem klassischen Old-School-Hardcore der New Yorker 90er und melodischem New-School ansiedeln lässt.