Fighter V in der Wisa-Bar

20.12.2019 Tamara Minimi

Dizzy Fox
Fighter V

Am 20.12.19 waren wir an unserem diesjährigen letzten Konzert. Am besagten Freitagabend spielten Dizzy Fox und Fighter V in der Wisa Bar in Lenzburg. Die beiden Schweizer Bands konnten wir schon einige Male live erleben, weshalb wir uns sehr freuten mit ihnen unser Jahr abschliessen zu können...

Dizzy Fox
Dizzy Fox ist eine Sleaze-/ Hard Rock Band aus Winterthur. Die Band besteht aus den fünf Mitgliedern: Dario, Luke, Freddy, Stanley und Criss. 2016 formten sie sich und im 2018 packten sie sechs ihrer Songs auf ein EP, die unter dem Namen „First Bite“ veröffentlicht wurde.

Als Sänger Dario die Bühne betrat, war mir der schwarze Balken, der quer über sein Gesicht verlief, gleich aufgefallen. Vom Publikum wurde er sogleich liebevoll Waschbär getauft. Beim 3. Song bekam er von einem der Fans eine Rose überreicht. Scheinbar hatte er ein Versprechen einzulösen, was besagte, dass er ein Lied mit einer Rose im Mund zu singen hat. Dies erwies sich jedoch schwerer als gedacht. Passend zur Rose stimmte die Band den Song “It’s so easy” von Guns’N’Roses an. Die Rose behielt Dario allerding nicht lange im Mund. Dafür spielte er freudig mit der Blume herum und neckte seine Bandmitglieder.

Was mir zudem ins Auge sprang, war ihr neues T-Shirt am Merchandise Stand, das wieder vom talentierten Bassisten Stanley persönlich entworfen wurde. Was mir während des Konzertes auffiel, war, dass Stanley sogar seine Kleidung seiner Fuchs-Illustration anpasste und so auch eine Fliegerbrille um den Hals trug. Das gefiel mir besonders!

Eines meiner liebsten Lieder der Band, welches auch mein erster Song war, den ich damals als erstes von ihnen hörte, ist “Over The Top”, den sie zu meiner Freude auch wieder an diesem Abend zum Besten gaben. Viele der Besucher kannten und feierten den Song freudig mit. Was sowohl jung wie auch alt begeisterte war dann, als sie noch den Ozzy Osbourne Hit “Crazy Train” spielten.

Es war ein guter Start in den Abend und ein sehr toller Konzertauftritt, der die Band uns da präsentierte. Es ging nicht lange bis sie sich zu den Besuchern gesellte und gespannt darauf wartete, dass Fighter V auf die Bühne kam.

Fighter V
Fighter V ist eine aus Hergiswil (Nidwalden) stammende Melodic Rock Band. Aus Dave (Sänger), Marco, Luca, Lucien und Felix formt sich die Truppe.

Wir haben die Band nun schon einige Male gesehen, aber ich glaube dieser Konzertabend hat mir bisher am meisten gefallen. Grund dafür war für mich die familiäre Stimmung, die in diesem angenehmen kleinen Rahmen in der Wisa Bar herrschte.

Sänger Dave hat die Bühne während ihres Auftritts immer wieder verlassen, um durch die Menge zu laufen oder auch auf die Bar im hinteren Teil des Raumes zu klettern und von dort aus weiter zu singen. Es war ein sehr abwechslungsreiches und angenehmes Konzert.

Auch als es zu kleinen technischen Problemen kam, lies es sich die Band kaum anmerken und spielte einfach weiter oder unterhielten uns mit amüsanten Aussagen. So spielten sie unter anderem einige akustische Songs. Darunter war auch einer meiner Lieblingssongs: “Don’t Stop Believing” von Journey und “Take Me Home, Country Roads” von John Denver, bei dem das gesamte Publikum mitgrölte.

Wer die Band noch von früher kennt, als sie noch unter dem Namen Hairdryer auftraten, der hatte an diesem Abend zudem das Vergnügen einige ihrer alten Songs wieder einmal live zu hören. So spielten sie zum Beispiel auch My Lady Stood Me Up, ein klassischer Ohrwurm, der mir noch immer in den Ohren hängt. Auch noch in den Ohren liegt mir das Titellied Fighter ihres neuen Albums, dass sie am 11.Oktober 2019 veröffentlichten und auch an diesem Abend wieder zum Besten gaben. Beim Bon Jovi Hit “Runaway” gesellten sich Dizzy Fox Sänger Dario und Smoke’n’Flame Sänger Harry auf die Bühne.

Zum Schluss standen alle der fünf Musiker von Fighter V auf der Bühne, verabschiedet sich und kamen anschliessend zum Merchandise Stand, um dort mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen.

Für uns war dies das letzte Konzert im 2019, das wir sehr genossen haben! Es macht mir immer wieder Spass die beiden Bands live zu sehen und mit ihnen eine gute Zeit zu haben. Das nächste Mal werden wir sie am Ice Rock Festival in Emmental am 10.01.2020 antreffen.


Dizzy Fox

tamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.ch

Fighter V

tamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.chtamselbaerchen.ch