CoreLeoni mit Special Guest Redeem

30.03.2019 Rocknacht Magden patiscat Tamsel

Mit Redeem eröffnete eine CH-Band eine tolle Rocknacht in der Mehrzweckhalle in Magden (auf dem schönen Hochplateau). Mir war Redeem vorher noch nicht bekannt, aber die drei Musiker um Sänger und Gitarrist Stefano Paolucci brachten ihren rockigen und leicht punkigen Sound richtig gut rüber. Dies führte zu einer tollen Stimmung, welche das Publikum für den Hauptakt CoreLeoni super vorbereitete.

CoreLeoni ist Gotthard’s Gitarrist Leo Leoni’s „Side-Project“ zu seiner Stammband. Leo hat diese Band gestartet, um Songs der ersten drei Gotthard Alben zu spielen, welche gar nie oder eher selten in der Setlist von Gotthard auftauchen. Mit Ronnie Romero (Lords Of Black, Ritchie Blackmore‘s Rainbow) haben sie einen top Sänger dabei, dessen Stimme zeitweise ziemlich in der Nähe von Steve Lee war und live wirklich extrem gut rüber kam (meiner Meinung nach viel besser, als auf dem Album).

Als langjähriger Gotthard Fan war es super die alten und etwas weniger bekannten Hard Rock Songs der frühen Gotthard Band endlich wieder einmal live zu hören. Die Frage stellt sich mir höchstens, weshalb nicht z.B. 2-3 solcher Stücke in einer Gotthard Setliste enthalten sein könnten. Ich denke viele Fans fänden dies sicherlich super. Songs wie „Downtown“ und „Fist in your Face“ würde ich sehr gerne auch wieder einmal von Gotthard hören.

Bei Firedance (eine Song welcher auch Gotthard selber noch spielt) kamen Igor Gianola und Leo Leoni ins Publikum und spielten ihre Solos mitten in den Fans, eine sehr coole Sache.

Mit Walk on Water (geschrieben noch von Leo mit Steve Lee) wurde auch ein neuer Song gespielt, welcher super reingepasst hat. Nach 100 Minuten verabschiedeten sich CoreLeoni mit zwei Led Zeppelin Songs (whole lotta love/immigrant song) vom euphorisierten Publikum. Ich werde bei einem nächsten Mal sicherlich wieder mit dabei sein und auch die Rocknacht 2020 in Magden sollte man im Auge behalten.