Flying Colors

11.12.2019 Konzertfabrik Z7 Tamsel Tamsel

Am vergangenen Mittwoch besuchte die progressive Rock Gruppe Flying Colors die Konzertfabrik Z7. Mit nur 10 weltweit geplanten Tourdaten, war es eine grosse Ehre die Band in Pratteln miterleben zu dürfen. Gestartet hat der Abend mit dem Melodic und Progressive Rock Supportakt Dilemma.

Die niederländisch/britische Formation gründete sich in den 90er Jahren in Amsterdam. Nach einer Auszeit 2002 und dem darauffolgenden Neustart 2010 mit einigen Neubesetzungen, erschien im November 2018 das Album "Random Acts Of Liberation".

Als Vorband von Flying Colors erschien mir Dilemma als sehr passend. Auch wenn der original Sänger Dec Burke aus privaten Gründen nicht anwesend und kurzfristig ein Ersatz gesucht und gefunden werden musste, war es sicherlich ein erfolgreicher Auftakt in den Konzertabend.

Auch Headliner Flying Colors sorgte für eine gute Stimmung. Die aus den fünf Musikern Casey McPherson (Alpha Rev), Steve Morse (Dixie Dregs, Deep Purple, Kansas), Neal Morse(Spock’s Beard, Transatlantic), Dave LaRue (Dixie Dregs, Planet X) und Mike Portnoy (Ex-Dream Theater) bestehende Band war zuletzt vor 5 Jahren in Pratteln und hat in der Konzertfabrik Z7 ihr damaliges Konzertalbum "Second Flight: Live At The Z7“ aufgenommen.

Im September 2019 veröffentlichten sie ihr Album "Third Degree". Mit nur 4 Tourdaten in Europa, wobei eines davon in Pratteln seine Ziellocation fand, war dieser Abend eine grosse Sache. Die Halle war mit einem reichlichen und gut gelaunten Publikum gefüllt. Begonnen haben sie ihr Konzert mit einem ihrer älteren Klassikern "Blue Ocean".

Von Rund 16 Songs, die auf der Set Liste des Abends standen, waren insgesamt 6 davon von ihrem neuen Album. Darunter zum Beispiel "The Loss Inside", "More" und "You are not alone". Ein rundum gut durchmischtes Set mit grossartigen Musikern sorgte für einen erfolgreichen Abend.